Worum es geht

Wenn ein Mensch Pflege und Betreuung braucht, verändert sich das ganze Leben. Einsamkeit und die Sorge, anderen zur Last zu fallen, nehmen im Alter zu. Hilfe anzunehmen fällt schwer. Wir setzen uns dafür ein, dass ältere Menschen – soweit möglich – ein selbstständiges Leben führen können.

Pflegende Angehörige bilden den größten Pflegedienst in unserer Gesellschaft. Pflegesituationen zu Hause können schwierig sein und die Pflegenden selbst krank machen. Wir möchten pflegende Angehörige stärken und entlasten.

Was wir tun

Wir informieren über Betreuungsangebote, Haushalts-, Familien- und Nachbarschaftshilfen, Essen auf Rädern, Hausnotruf, ambulante Pflegedienste, Tagespflege, Alten- und Pflegeheime, Hilfsmittel, Wohnformen und Seniorenwohnungen, ferner zu Selbsthilfe- und Angehörigengruppen.

Wir informieren über Leistungen der Pflegeversicherung und weitere finanzielle Hilfen und haben ein offenens Ohr für Ihre Anliegen. Wir unterstützen Sie bei der Organisation und Koordination der häuslichen Versorgung, bei der Antragstellung von Leistungen, bei Widersprüchen, im Umgang mit Diensten und Behörden in schwierigen Betreuungs- und Pflegesituationen.

Für wen ist das Angebot

Für ältere Menschen und pflegende Angehörige, Nachbarn, Freunde und andere Personen.

Wissenswertes

Wir bieten Vorträge rund um das Thema Pflege, ambulante Hilfen, Demenz, finanzielle Hilfen und Wohnen im Alter an. Die Beratung ist vertraulich, kostenlos und an keine Konfession gebunden.

Kontakt:

Infozentrale Pflege und Alter / Beratungsstelle für ältere Menschen und Angehörige
Anette Stoll, Doris Muy, Lydia Urban, Mischa Spelkus
Langgasse 3
35576 Wetzlar

Telefon: 06441 9013-114
Servicenummer: 0180 3427271
E-Mail: infozentrale@diakonie-lahn-dill.de

Sprechzeiten

  • Montag – Donnerstag: 9:00 – 12:00 Uhr
  • Donnerstag: 14:00 – 17:00 Uhr
  • sowie nach Vereinbarung
  • Hausbesuche nach Absprache