Gottes Liebe zur Welt in Jesus Christus allen Menschen zu bezeugen – das ist der Auftrag der Kirche. Diakonie ist eine Ausgestaltung dieses Zeugnisses. Unsere Angebote richten sich an Menschen in leiblicher und seelischer Not und Bedrängnis und sozial ungerechten Verhältnissen. Diakonisches Engagement zielt auch darauf ab, Ursachen dieser Nöte zu beheben. Wir nehmen unsere Aufgaben in praktischer Ausübung christlicher Nächstenliebe im Sinne der Tradition der Diakonie als Wesens- und Lebensäußerung der Evangelischen Kirche wahr. Wir sind Träger der kreiskirchlich-diakonischen Arbeit und der damit verbundenen Einrichtungen und Aufgaben sowie anderer diakonischer Einrichtungen.

Der Verein “Diakonie Lahn Dill e.V.” handelt als Freier Wohlfahrtsverband des Evangelischen Kirchenkreises an Lahn und Dill, ist Mitglied im Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege „Diakonisches Werk Rheinland Westfalen Lippe e.V.“ und vom Regierungspräsidium Gießen anerkannter Betreuungsverein gem. §§ 1908 ff BGB.

Wirtschaftliches Handeln und das Gebot der Menschlichkeit sind keine Gegensätze. Unter dem Druck steigender Kosten und komplexer werdenden Aufgaben setzen wir Schwerpunkte. Unser hauptamtliches Personal gewährleistet hohe Qualität und Kontinuität. Viele Ehrenamtliche ergänzen mit hohem Engagement unser Angebot und machen so Manches überhaupt erst möglich. Dieses Miteinander macht uns stark. Das wollen wir für unsere Aufgaben nutzen und damit „Stark für Andere“, für die Nutzer/innen unserer Angebote, für Menschen, die sich an uns wenden, sein. Bei unseren Projekten handeln wir im Verbund mit anderen Akteuren in unserer Gesellschaft und treten dafür ein, dass die Würde jedes Einzelnen geachtet und geschützt wird.

Mathias Rau (hauptamtl. Vorstand): Der Tradition verbunden, dem Neuen gegenüber aufgeschlossen – so sieht der Vorstand der Diakonie Lahn Dill die vielfältige Arbeit seiner Einrichtung.