Worum es geht

Das Nachlassen des Kurzzeitgedächtnisses gehört zum Altwerden dazu. Bei einigen Menschen mehr, bei anderen weniger stark ausgeprägt, ist dies (k)ein Grund zur Beunruhigung. Wenn Gedächtnisprobleme auftreten, können sie das Leben verändern. Was, wenn ich, mein Partner oder ein Elternteil betroffen ist? Was bedeutet es für Beziehungen, wenn der Partner/die Eltern demenzielle Symptome entwickeln? Wie kann man gelassen reagieren, wenn der erkrankte Angehörige aggressiv wird oder wenn bestimmte Verhaltensweisen den Umgang erschweren?

Die Beratungsstelle Demenz möchte Ihnen Unterstützungsangebote und Hilfen in einem Lebensabschnitt vermitteln, der mit großen Herausforderungen und Ängsten einhergehen kann.

Was wir tun

Wir informieren und beraten Sie zu unterschiedlichen Krankheitsbildern der Demenz, zu Möglichkeiten der Entlastung und zu finanziellen Angelegenheiten.

Für wen ist das Angebot

Wir sind eine Informations- und Anlaufstelle für Menschen, die an Demenz erkrankt sind, ihre Angehörigen und Interessierte.

Weitere Angebote

Informationen über Gesprächskreise und Schulungen für Angehörige von Demenzkranken sowie Vorträge zum Thema Demenz.

Kontakt

Doris Muy, Anette Stoll, Lydia Urban
Langgasse 3
35576 Wetzlar

Telefon: 06441 9013-0
E-Mail: demenzberatung@diakonie-lahn-dill.de

Sprechzeiten

  • Montag – Donnerstag: 9:00 – 12:00 Uhr
  • sowie nach Vereinbarung
  • Hausbesuche nach Absprache